Mittwoch, 29. Februar 2012

Berliner Senat muss beim Neubau von Wohnungen nachlegen

 Quelle:morgenpost.de

"Steigende Mietpreisentwicklung

Berlin braucht Tausende neue Wohnungen 

 Mit einem Neubauvolumen von 30.000 Wohnungen will der Senat in den kommenden fünf Jahren das Problem steigender Mieten bekämpfen. Laut IBB-Bericht wird die Nachfrage in Berlin dann aber mehr als doppelt so hoch sein.

 ... Die Nachfrage nach Wohnungen in Berlin wächst weiter deutlich stärker als das Angebot. Das wirkt sich auf die Mietpreise aus, die bereits seit einigen Jahren „sehr dynamisch“ steigen, wie es in dem Bericht heißt. ...

Nach Einschätzung der IBB-Studie werden jedoch mindestens doppelt so viele Wohnungen benötigt. Pro Jahr müssten mindestens 10.000 Wohnungen, besser noch 12.000 gebaut werden. Aber selbst das vom Senat verfolgte Ziel werde verfehlt, wenn der Bau neuer Wohnungen nicht deutlich zunehme. „Die seit 2010 steigende Neubautätigkeit reicht nicht aus“,...

Auch die Opposition fordert Mietobergrenzen bei der Neuvermietung. „Es reicht nicht, Mieterhöhungen der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften zu stoppen“..."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen