Dienstag, 21. Februar 2012

Erste-Hilfe-Lehrgang für den Berliner Stadtentwicklungssentor

Der neue Stadtentwicklungssentor Müller begann diese Woche eine Pressetour durch Berliner Stadtbezirke  in Charlottenburg-Wilmersdorf.
Ein Bündnis von  MieterInnen besuchte ihn darum am Kudamm, um ihn mehr für die Interessen der Mehrheit der Berliner MieterInnen zu sensibilisieren.

Sie übergaben dem Senator ein erste Hilfe Papier gegen Wohnungsnot, um ihm nicht nur Fragen und Forderungen, sondern auch Lösungen für die erste Linderung der Wohnungsnot in Berlin zu bieten.

Zu folgenden 6 Punkten wurden konkrete Vorschläge an die Berliner Stadtentwicklungspolitik überreicht

  1. Sen­kung der hohen (Kos­ten-​)mie­ten im so­zia­len Woh­nungs­bau
  2. Stei­gen­de Mie­ten im Be­stand und bei Neu­ver­mie­tung stop­pen
  3. Ge­neh­mi­gungs­pflicht bei Ab­riss von Ge­bäu­den
  4. Schutz der Mie­te­rIn­nen vor Um­wand­lung von Woh­nun­gen in Ei­gen­tums­woh­nun­gen, vor spe­ku­la­ti­vem Leer­stand und vor Fe­ri­en­woh­nun­gen
  5. Über­nah­me der tat­säch­li­chen Kos­ten der Un­ter­kunft für Hart­zIV-​Emp­fän­ge­rIn­nen
  6. Keine en­er­ge­ti­schen Sa­nie­rung auf Kos­ten der Mie­te­rIn­nen
Quelle: mietenstopp.blogsport.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen