Donnerstag, 16. Februar 2012

Liegenschaftsfonds vor einer Politikänderung?

Quelle:www.taz.de

"Liegenschaftsfonds soll sozialer werden

Ein Herz für Wohnungen

Der landeseigene Liegenschaftsfonds soll seine Politik ändern - weg vom Grundstücksverkauf an den Höchstbietenden. Doch bisher tut sich nichts.

 Die Schaffung von 30.000 neuen Wohnungen bis 2016 hat Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD) versprochen - unter Mithilfe der städtischen Wohnungsbaugesellschaften und einer Politikänderung des städtischen Liegenschaftsfonds. Dieser hatte sich in den vergangenen Jahren vor allem durch den Ausverkauf städtischer Immobilien hervorgetan.Der neue Senat will das bisherige Verfahren, ... vor allem im Wohnbereich durch ein Projektverfahren ersetzen. ...


Wie schnell das allerdings tatsächlich umgesetzt werden könnte, ist offen - weder Senat noch Fonds wollen sich auf einen Zeitrahmen festlegen.
Immerhin: Auf seiner jährlichen Pressekonferenz am Donnerstag legte der Liegenschaftsfonds ein Portfolio mit 33 Grundstücken vor, die für den Neubau von Wohnungen an Genossenschaften oder Wohnungsbaugesellschaften vergeben werden könnten. Insgesamt will der Liegenschaftsfonds in diesem Jahr 50 Grundstücke zur Verfügung stellen, auf denen mehr als 2.000 Wohnungen entstehen könnten. ..."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen